Grillstation

geschrieben von Grillguru am 22. May 2012
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Viele Menschen träumen von einer eigenen Grillstation im Garten. Es gibt verschieden Ausführungen, hauptsächlich finden aber die Gasgrillstationen immer mehr Einzug in die Gärten oder Balkone. Die meisten Stationen sind aus Edelstahl oder Stahlblech und können Aufgrund von montierten Räder leicht transportiert werden. Ausgestattet sind Gasstationen mit einer unterschiedlichen Art von Gasbrennern ausgestattet. Der Deckel lässt sich meist nach hinten schwenken um eine leichte Zugänglichkeit zum Grillgut zu gewährleisten. Des weiteren sind diverse Abstellflächen rechts und links zu dem Grillraum je nach Bauart verfügbar um ein gefahrlosen Umgang mit dem Grillgut zu ermöglichen. Somit lassen sich auch größere Mengen von Grillgut zubereiten. Die Stationen ohne Gasbrenner unterscheiden sich nur in einem Punkt. Die Grillkohle wird auf einen speziellen Zwischenboden unter dem Grillrost eingelegt. Dies geht besonders gut mit einem Grill von Hitmeister.de.

Der Standort

Zuerst ist einmal die Standortwahl ein wesentlicher Aspekt. Die Standfestigkeit sollte vorrangig durch Verwendung von stabilen Bodengrund und nicht brennbaren Materialien gewährleistet sein. Auch eine Geruchsbelästigung der umliegenden Anwohner sollte in der Standortwahl mit einbezogen werden. Je nach Größe der Station sollte auch ein passender Unterstand in Betracht gezogen werden. Auch ein Winterquartier ist von Vorteil für die Haltbarkeit der an der Station verarbeiteten Materialien.

Die Verwendung

Ob mit Holzkohle oder mit Gas grillen ist eine persönliche Geschmacksfrage. Stationen sind für Griller die sehr viel grillen wollen besonders gut geeignet. Die Gasstation hat den großen Vorteil, dass man sofort mit dem Grillen anfangen kann. Das Grillgut kann auf verschiedene Art und Weise gegrillt werden. Ein direktes Grillen auf dem Grillrost ist genau so möglich wie das indirekte Grillen. Hierbei wird unter dem Grillgut eine Schalte mit Wasser eingesetzt, welche die herunterfallenden Fett Tröpfchen auffängt. Dies führt zu einer Vermeidung von schädlichen Verbrennungstoffen. Außerdem ist bei dieser Zubreitungsart die darauf folgende Reinigung besonders einfach, da das Fett sich nicht so stark auf die Oberfläche des Grilles einbrennen kann.

 

Biowein – Ein Genuß

geschrieben von Grillguru am 2. July 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Beim Biowein kaufen müssen die Freunde des Weines durch die Möglichkeiten des modernen Internet nicht mehr weit reisen oder sich zum Weinhändler vor Ort begeben. Sie können ganz bequem und in Ruhe über einen online Biowein Shop die Bioweine bestellen, die ihnen am besten schmecken. Die Produktpalette innerhalb der Rubrik Bio Wein ist im Laufe der Jahre recht umfangreich und ansprechend geworden, sodass Weinliebhaber bei der Bezeichnung Biowein an wohlschmeckende und überaus köstliche Tropfen denken können. Außerdem müssen bei den hochwertigen Bioweinen, die beim Biowein kaufen zur Verfügung stehen, keine gesundheitlichen Bedenken auftreten, denn Bioweine sind frei von gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen. Diese Substanzen haben im Rahmen der herkömmlichen industriellen Herstellung und der derzeit üblichen Bewirtschaftung der Weinanbaugebiete mit künstlichen chemischen Pestiziden und Düngemitteln umfangreiche Schlagzeilen gemacht und möglicherweise vielen Weinkennern den Genuss teilweise verdorben. Nunmehr gibt es jedoch wieder edle Sorten in der Kategorie Wein- und Rotwein, Schaum-, Dessert- und Rosèwein, die gesund sind und unverfälschte Geschmackserlebnisse garantieren.

Bio Wein wird aus Weinreben erzeugt, die unter natürlichen und gleichsam ökologisch bedeutsamen Bedingungen aufwachsen. Weder krankheitsauslösende Insektenschutzmittel und Dünger werden für das Gedeihen der Pflanzen eingesetzt, noch werden bei der Verarbeitung in der Kelterei Geschmacks- und Farbverstärker oder Konservierungsmittel beigemischt. Bei der Gewinnung von Biowein wird auf eine einseitige Bewirtschaftung des Bodens verzichtet und eine Anreicherung des Bodens mit Nährstoffen durch natürlichen organischen Dünger gewährleistet. Dies kommt nicht nur dem Weintrinker zugute, der einen besonders naturbelassenen und reinen Wein erwerben kann. Auch die Weinreben gewinnen durch die ökologische Verfahrensweise beim Anbau, denn die Trauben sind vollmundig, echt in ihrem Geschmack und frei von Schadstoffen.

Der ökologische Anbau von Pflanzen für den Bio Wein, der im Biowein Shop(www.biowein-erleben.de)  im Internet angeboten wird, setzt sich nicht nur in Deutschland in zunehmendem Maße durch. In benachbarten Ländern, die bereits eine große Berühmtheit und Anerkennung wegen ihrer ausgezeichneten Weine genießen, setzen die Winzer auf den Biowein. Aus diesem Grund kommen die Weinkenner in den Genuss, nicht auf ihren landestypischen Lieblingswein verzichten zu müssen, denn aus dem sonnenreichen Italien, dem Gourmetparadies Frankreich und dem rassigen Spanien gelangen die kostbarsten und schmackhaftesten Bioweine direkt in den Biowein Shop.
Die Produktion von Bioweinen ist für die Winzer keine einfache Sache, denn die Markttauglichkeit des Weines muss gesichert sein, denn die Konkurrenz ist stark. Dennoch nehmen die bereits in vielen Generationen
als Familienunternehmen tätigen Keltereien gern den höheren Umfang von Arbeiten auf sich und arbeiten mit umweltverträglichen Substanzen in den erlaubten Dosierungen, um einen Wein von höchster Reinheit und Verträglichkeit zu erzeugen. Die Winzer wenden sich gegen chemische Hilfsstoffe und Zusatzsubstanzen, die dem Wein zu einer besseren Qualität verhelfen sollen. Nur Beimengungen, die unbedingt für die Verarbeitung der Traubensäfte benötigt werden, verwenden die Mitarbeiter in den Konzentrationen, die unterhalb der gesetzlich begrenzten Höchstmengen liegen. Dies betrifft insbesondere die sogenannten lagerfähigen Weine und gilt hauptsächlich für Schwefelbeigaben.

In den Bioweinen lebt der Geist des Weines weiter, denn nur in diesem Wein sind die Zutaten pur und naturbelassen. Einzig dem handwerklichen Können und den Fähigkeiten der Winzer ist es zu verdanken, dass sich der aus biologischem Anbau stammende Wein zukünftig einer wachsenden Beliebtheit erfreuen wird.
Aufgrund der niedrigeren Ertragsmengen, welche die Winzer alljährlich im Gegensatz zur industriellen Bewirtschaftung akzeptieren müssen, zeichnen sich die Weine durch einzigartige Merkmale und sortenrelevante Kennzeichen aus. Dies führt dazu, dass die variierende Vielfalt an Weinsorten und auch an neuartigen Weinen insgesamt viel größer und abwechslungsreicher wird, was das Herz eines jeden Weinfreundes erfreut.

 

Grill Tip: Grillen heißt auch Verantwortung

geschrieben von Grillguru am 29. June 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Der Frühling steht vor der Tür, das heißt nicht nur Frühjahrsputz im Haushalt, Reifenwechsel am Auto, die Beete bepflanzen, sondern auch Vergnügen. Angrillen und sich auf die Grillsaison einstimmen, wer freut sich da nicht drauf. Nach dem Winterhalbjahr endlich wieder raus in die Natur, Sonne tanken und sich mit der Familie oder Freunden zum Grillen verabreden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt was das Thema Grillen anbelangt, egal ob es um den Grillplatz geht oder um das Grill gut.
In Deutschland werden zu 80 % mit Holzkohle gegrillt, die restlichen 20 % mit Elektrogrills oder mit gasbetriebenen Grills. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der gewünschte Grill ein TÜV und Qualitätssiegel aufweist. Denn das Grillvergnügen soll ja auch keine gesundheitlichen Risiken haben. Genauso ist es wichtig bei Grillkohle und Anzünder auf solche Prüfzeichen zu schauen, für sich selbst und der Umwelt zuliebe.
Sollten Sie auf den Balkon grillen wollen, erkundigen Sie sich vorher ob es vom Vermieter erlaubt ist, achten Sie darauf dass die Nachbarschaft nicht zu sehr durch Rauch belästigt wird. Wenn Sie kein ausdrückliches verbot in ihrem Mietvertrag finden, können Sie ihren Balkon zum grillen nutzen. Eine Feier sollte aber 22 Uhr beendet sein, aufgrund der Nachtruhe. Schließlich möchte man selbst auch nicht permanent den Qualm und Lärm seines Nachbarn ertragen müssen.

Für das Grillfest außerhalb, im Park oder am Strand, gibt es zum Beispiel Einmalgrills, eine super Sache. Ein kleiner handlicher Grill, ausgestattet mit Grillkohle, kein großartiges schlappen mehr von Nöten, es ist alles da was man braucht. Nur an das Grill gut sollten Sie denken. Für schnell Entschlossenen gibt es meist in der Sommerzeit, alles im Supermarkt oder zur Not an den Tankstellen. Beim Grillen im Freien sollte man darauf achten, das durch das offene Feuer keine Brandgefahr entsteht. Der Grill sollte nach der Zubereitung des Grillgutes gelöscht werden. Der Abfall beseitigt werden, denn schließlich möchte man auch selbst einen sauberen Platz vorfinden und nicht im Müllhaufen von anderen Leuten sitzen. Das macht keinen Spaß. Ebenfalls sollte man erwähnen, dass Bußgelder erhoben werden vom Ordnungsamt, die so einen tollen Abend ebend Mal ruinieren können.

Für eine gelungene Grillparty sollte man an alles denken. Nicht nur an den Grill, sondern auch an das Gemüse oder Fleisch, die Beilagen, Salate, Brot, Dips, Saucen und Getränke, je nach Belieben, Lust und Laune.

 

Barbecook Grills

geschrieben von Grillguru am 20. May 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Je nach Geschmack: Die Barbeccok Grills

Suchen Sie den passenden Grill für die nun beginnende Grillsaison. Barbeccok bietet vom Holzkohlegrill bis zum Induktionsgrill eine Menge Möglichkeiten an. Für jeden ist das passende dabei.

Die traditionelle Art des Grillens: Der Holzkohlegrill
Der klassische Barbeccok Grill ist und bleibt der Holzkohlegrill. Je nach Personenanzahl lässt sich vom Grill für 4 Personen (Basic Ceram und Basich Inox), über die 6 Personengrills (Optima Ceram II, Optima Inox, Optima Black, Cast Ceram II), die 8 Personengrills (Major Ceram II, Major Inox, Major White, Major Black, Arena Ceram II, Arena Inox), den 12 Personengrill Collosea Inox und den beiden 16 Personengrills Master bzw. Banika variieren. Die mit hochwertigen Edelstahl verarbeiteten Barbeccok Grills sind leicht in der Handhabung. So lässt sich das Grillrost nach gewünschter Zubereitungsart verstellen. Das Quickstart Anzünde -System ermöglicht ein schnelles Beginnen sowie das Quickstop -System eine schnelle und sichere Beendigung des Grillvorganges. Der Deckel ermöglicht nicht nur ein Höchstmaß an zu erreichender Grilltemperatur, sondern er hält auch Fremdkörper, die das Grillgut schaden und/oder zu explosiven Verpuffungen führen können, fern. Und nach dem Gebrauch erlaubt der integrierte Aschekasten eine fachgerechte Entsorgung der Grillasche. Der Barbeccok Holzkohlegrill lässt Sie die Grillsaison durch seinen hohen Anspruch an Qualität genießen.

Grillen wie ein Profi mit dem Barbeccok Gasgrill
Für die größeren Feiern bringt der Gasgrill Barbeccok eine Menge Vorteile mit. Für eine Anzahl von 10 Personen steht der Brahma 2.0, für 16 Personen die Gasgrilltypen Brahma 4.0, 4.2 und 5.2 zur Verfügung. Durch unter dem Rost integrierte Schälchen, die sich je nach Bedarf mit Kräuter oder Räucherchips (mit Wasser, Wein oder Bier) befüllen lassen, erhält das Grillgut eine individuelle Note des Geschmacks. Der leistungsstarke Gasbrenner ermöglicht selbst bei geöffneten Deckel dasselbe Ergebnis wie der Holzkohlegrill. Das elektronische Anzünde -System ermöglicht einerseits ein Höchstmaß an Sicherheit im Umgang mit dem Brennstoff Butan/ Propangas, andererseits ist ein schneller Grillbeginn garantiert. Eine umfassende und einfache Reinigung ermöglicht die Emaillebeschichtung der aus hochwertigen Edelstahl gefertigten Grills, so dass stets ein optimales Grillvergnügen machbar ist. Eine Garantie von 2 Jahren gehört selbstverständlich zum Service.

Ein wahres Grillvergnügen mit den praktischen Tischgrills erleben
Die beiden Tischgrills Amica Black und Amica White gestatten einen kulinarischen Grillgenuss für jedermann. Außen aus Keramik gefertigt, besteht die Innenwanne aus hochwertigem Edelstahl. Gefahrlos lässt sich Fleisch auf den aus Chrom beschaffenen Grillrost legen, so dass auch Kinder am Grillspaß teilhaben können. Die aus Bambusholz bestehende Holzkohle lässt durch das Anzündgel problemlos erhitzen und ist eine absolut schadstofflose bzw. umweltfreundliche Grillweise. Ein praktischer Grill Barbeccok, der gewiss eine originelle Geschenkidee ist.

Der Hercules Induktionsgrill ist eine wirkliche Alternative für drinnen und draußen
Der Hercules Induktionsgrill von Grill Barbeccok stellt eine weitere Nutzungsmöglichkeit für Grillfans dar. Der Elektrogrill erreicht eine Temperatur von bis zu 200 Grad Celsius und erlaubt problemlos das Grillen von größeren Fleischstücken. Dazu bietet die Grillplatte eine glatte und geriffelte Oberfläche. Eine abnehmbare Kochplatte ermöglicht mehrere Zubereitungsformen von Speisen. Durch seine hohe Kompaktheit lässt sich der Grill mit der mitgelieferten Schutzhülle gut verstauen und mit dem LED -Display ist ein präzises Grillen erfahrbar.

 

Grill Tip: Grillen mit dem Einweggrill

geschrieben von Grillguru am 20. May 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Wer plötzlich Appetit aufs Grillen bekommt, aber keinen Grill zur Hand hat und nicht viel Geld ausgeben möchte oder im Campingurlaub auf die leckeren Würstchen nicht verzichten mag, der liegt mit einem Einweggrill genau richtig.
Doch was ist das überhaupt? Der Einweggrill besteht aus einer feuerfesten Aluminiumschale, ist 29x 25cm groß, daher leicht transportabel und platzsparend, und komplett mit Holzkohle sowie Grillanzünder ausgestattet.
Sein Preis liegt unter 5 Euro, so dass er für spontane Unternehmungen am See oder für ein Picknick bestens geeignet ist.

Bevor das Grillgut aufgelegt wird, sollte ein wenig gewartet werden, bis die Kohlen komplett durchgeglüht sind. Keine Sorge: Einweggrills haben eine ungefähre Grilldauer von bis zu maximal 3 Stunden.

Ein kleiner Nachteil ist, dass nicht allzu viel Grillgut auf einmal auf das Rost passt, in etwa 2 Würstchen und ein großes Stück Fleisch. Daher sollte man nicht zu hungrig sein, wenn der Einweggrill mit unterwegs ist.

Der Einsatz dieser Einweggrills ist nicht überall gestattet, z. B. darf er nicht direkt auf dem Rasen angezündet werden, da es Brandlöcher gibt und so auch die Gefahr besteht, dass der Rasen Feuer fängt. Auch sollte man darauf achten, nach dem Betrieb den Grill auskühlen zu lassen, bevor er im Mülleimer verschwindet.
Als Unterlage sind flache Steine gut geeignet oder mitgebrachte Keramik- oder Porzellanteller.

Ausserdem sollte der Grillmeister während des Grillens beim Einweggrill stehenbleiben, denn das Fleisch kann rasch am Rost kleben bleiben oder verbrennen, da sich die dünnen Stäbe schnell nach unten biegen können unter der Last.

Vorteil ist, dass die Einweggrills nicht saubergemacht werden müssen, nach dem Erkalten einfach wegschmeißen. Und bitte nicht in der Umwelt liegen lassen, Aluminium macht den Boden sauer und die Tiere können daran sterben.

Zu kaufen ist der Grill an fast jeder Tankstelle, in Supermärkten und Baumärkten.

Wer also nicht regelmäßig grillen möchte, sondern mal ganz spontan Lust aufs Grillen bekommt, kann getrost zum Einweggrill greifen. Nur Grillfreunde, die im Frühling und Sommer mehrmals die Woche grillen möchten, sollten auf einen herkömmlichen Standgrill zurückgreifen. Da ist dann das regelmäßige Reinigen und die Stellplatzsuche unverzichtbar. Noch ein kleiner Extra Tip zum Schluss: Der Einweggrill ist auch ein prima Mitbringsel zu einer Garten- oder Geburtstagsparty…

 

Grillspaß made in Germany – der Thüros Säulengrill

geschrieben von Grillguru am 20. December 2010
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Fleisch vom Grill ist nicht nur sehr lecker, sondern so ein Grillabend schafft Geselligkeit und Spaß. Mit dem Thüros Säulengrill aus dem thüringischen Georgenthal ist der Grillabend gerettet. Dazu brauchen Sie nur wenig Holzkohle, denn der Thüros Grill ist so gebaut, dass er nicht viel benötigt. Schnell und ohne Hilfsmittel ist der Grill angeheizt, da er über einen Kaminzugeffekt verfügt. Die Grilltemperatur ist schnell erreicht. Sie kann mit dem Lüftungsschieber reguliert werden. Lange Lebensdauer ist gesichert durch qualitativ hochwertigen, antimagnetischen Edelstahl. Er hat eine elektropolierte Edelstahl-Rostauflage.

Grillen mit Familie und Freunden
Der Thüros Säulengrill wird in verschiedenen Größen angeboten. Wer nur in kleiner Runde grillt, entscheidet sich für den Thüros I, der eine Arbeitsfläche von 35 x 35 cm und eine Höhe von 75 cm hat. Das nächstgrößere Modell ist der Toronto mit einer Arbeitsfläche von 43 x 43 cm und einer Höhe von 85 cm. Für eine größere Grillrunde ist der Thüros II optimal, denn er bietet eine Arbeitsfläche von 40 x 60 cm und eine Höhe von 85 cm. Diese Modelle sind wahlweise mit oder ohne feststellbare Lenkrollen erhältlich. Eine Grundplatte aus Aluminiumguss sorgt für Standsicherheit. Über eine Schwenkhaube und seitliche Ablageflächen verfügen die Modelle Nevada mit einer Arbeitsfläche von 43 x 43 cm und Montana mit einer Arbeitsfläche von 40 x 60 cm, für ein perfektes Barbecue.

Darf’s ein bisschen mehr sein?
Für noch mehr Geschmack und Abwechselung können Sie alle Modelle beliebig aufrüsten. Ein umfangreiches Sortiment an Zubehör steht zur Verfügung. Das Windansteckblech dient als Windschutz und zur Aufnahme von einem Kohleschacht für Seitenhitze, von Fleischspießen und einem Warmhalterost. Als Abstellfläche wird die Edelstahlablage genutzt. Machen Sie aus einem einfachen Grill einen Barbecuegrill, mit der Barbecuehaube. Dazu gehört noch eine Fettauffangschale. Für Schaschlik wird ein Spießaufsatz angeboten, für Hähnchen und große Fleischstücke wie Lammkeulen sind Fleischspieße mit Haltern und Klammern verfügbar. Asiatische Gerichte können mit einem Wok und dem Wokaufsatz zubereitet werden. Für Suppenfans ist ein Suppenkessel dabei. Räucherfisch, geräucherte Hähnchenkeulen und Räucherschinken können im Räucheraufsatz zubereitet werden. Als Alternative zu Holzkohle kann der Thüros Edelstahlgrill mit einem Elektrogrilleinsatz betrieben werden, der einfach gegen den Rost ausgetauscht wird. Der Thüros II kann zusätzlich mit einer Kaminabzugshaube, einer Schwenkhaube, einer Grilltrommel und einem Räucherrohr aufgerüstet werden.

Und wenn mal was kaputt ist?
…das ist gar kein Problem, denn nicht nur für Zubehör, sondern auch für Ersatzteile bietet Thüros für den Thüros Edelstahlgrill eine unbegrenzte Nachkaufgarantie. Die Rostauflage, das Holzkohle-Auflageblech, der Luftschieber mit Schraube, Aschekasten und Kohleschale können als Ersatzteile gekauft werden.

Was es sonst noch so gibt
Nicht nur das Zubehör, um den Thüros Grill zu erweitern, ist bei Thüros erhältlich. Thüros hat an alles gedacht und bietet kleine Accessoires, die einen Grillabend erst perfekt machen. Grillschaber, Zangen, Fleischgabeln, Bratwender für kleine Fleisch- und Fischstücke, Fischbräter, Grillschalen, Bratplatten, Thermometer, Kohleanzünder und Holzkohle gehören dazu. Nur für Fleisch und Getränke müssen Sie selber sorgen. Viel Spaß beim nächsten Grillabend!

Thüros Grills und Zubehör gibt es hier

 

Holzkohlegrills 1a

geschrieben von Holzkohlegrills-1a am 14. December 2010
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »